Sie befinden sich hier: Aktuelles
Donnerstag, 15.07.2021
Kategorie: Pressemitteilung

Einsatzkräfte aus dem Landkreis unterstützen in den Katastrophengebieten

Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes Landkreis Kaiserslautern sind bereits seit heute Nacht in den Katastrophengebieten im nördlichen Rheinland-Pfalz im Einsatz und unter unterstützen dort die Rettungskräfte, auch das Boot der Feuerwehr Otterbach ist bereits im Einsatz. Die ersten Katastrophen-schutzkräfte, die in Sinzig im Einsatz waren, werden am Abend zurückkehren, um von neuen Katastrophenschutz-einsatzkräften abgelöst zu werden.

Heute Nachmittag sammelten sich rund 90 weitere Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus den Wehren der sechs Verbandsgemeinden mit ihren Einsatzfahrzeugen auf dem Gelände der Feuerwache Ramstein-Miesenbach. Brand und Katastrophenschutz Inspekteur (BKI) Michael Herfurt ermahnte die Einsatzkräfte vor der Abfahrt zu Disziplin, Gehorsam gegenüber den Vorgesetzten und zur Kameradschaft mit allen Kräften vor Ort. „Wir gehören zum großen Team aller Helfer und geben miteinander das Beste, um dem Menschen vor Ort in dieser Lage zu helfen.“

Erste Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-schmidt verabschiedet die Feuerwehrfrauen und Männer und gab ihnen auch im Namen von Landrat Ralf Leßmeister die besten Wünsche vor allem aber den Dank für diesen besonderen Einsatz mit auf den Weg. „Bitte achtet auf Euren Selbstschutz und kommt gesund wieder heim, wir danken Euch für Eure Bereitschaft ,den Menschen zu Hilfe zu eilen, die einer Naturkatastrophe ausgesetzt sind, wie sie in unseren Breiten bislang noch nie jemand erlebt hat.“
Der Konvoi unter der Leitung von BKI Michael Herfurt machte sich über die A62 sich auf den Weg in die Katastrophengebiete. Ziel ist zunächst die Hochwaldraststätte an der A1, die als zentraler Sammelpunkt aller Rettungskräfte dient. Dort Erfolgt die Einteilung der verschiedenen Einsatzkräfte.

Pressemeldungen suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.