Sie befinden sich hier: Aktuelles
Mittwoch, 20.03.2019
Kategorie: Pressemitteilung

Erneuerte Teilstrecke zwischen Holbornerhof und Schallodenbach offiziell freigegeben

Seit Ende letzten Jahres rollt der Verkehr zwar schon wieder auf der frisch sanierten Teilstrecke der K 31/KL zwischen Holbornerhof und Schallodenbach, die offizielle Freigabe erfolgte jedoch erst am 19. März.
Der Ausbau der K 31/KL erstreckte sich auf rund 2,2 Kilometer und die gesamten Arbeiten mussten unter Vollsperrung ausgeführt werden. Der sehr schlechte Zustand der Straße mit Rissen und Verdrückungen hatte die Verkehrssicherheit beeinträchtigt. Auch war kein frostsicherer Aufbau vorhanden, sodass der Straßenaufbau auch den heutigen Anforderungen nicht mehr genügte. Vor allem fehlte aber auch eine ordnungsgemäße Fahrbahnentwässerung.
Die Baumaßnahme, die im vergangenen Jahr am 17. September in Angriff genommen wurde, war bereits am 30. November beendet. Als Dienststellenleiter des LBM dankte Richard Lutz bei dieser Gelegenheit für Geduld und Verständnis der Verkehrsteilnehmer, die während der Zeit der Baumaßnahme größere Verkehrsbeeinträchtigungen in Kauf nehmen mussten.

Die Bauarbeiten des Kreises wurden durch das Land mit 65 Prozent bezuschusst. So verbleibt von den insgesamt rund 600.000 Euro Gesamtkosten für den Kreis ein Eigenanteil von ca. 235.000 Euro. Landrat Ralf Leßmeister betonte, dass die Optimierung der Wasserableitung auch ein Aspekt des Hochwasserschutzkonzeptes des Kreises sei. Auch habe der Kreistag der Vergabeplanung für das Straßenbauprogramm 2019-22 zugestimmt, so dass weitere geplante Straßenbau-Maßnahmen im Kreis auch zügig umgesetzt werden können.

Pressemeldungen suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.