Sie befinden sich hier: Der Landkreis - Beteiligungen

Jobcenter

Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern und der Landkreis Kaiserslautern wollen mit der Einrichtung einer Arbeitsgemeinschaft gem. § 44b des Zweiten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB II) die Ziele des 4. Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, bezogen auf das Gebiet des Landkreises Kaiserslautern, verwirklichen.

Die gemeinsame Einrichtung trägt den Namen Jobcenter Landkreis Kaiserslautern.

Die Kompetenzen beider Beteiligter sollen gebündelt werden, um so die vorhandenen Mittel optimal zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und ihrer Folgen im Zuständigkeitsbereich einzusetzen.

Jobcenter
Augustastr. 6
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/3641-306 Markt und Integration
Tel: 0631/3641-307 Leistung
Fax: 0631/3641-453
Web: www.arbeitsagentur.de
E-Mail: Jobcenter-Landkreis-Kaiserslautern(at)jobcenter-ge(dot)de

Lokalen Aktionsgruppe "Donnersberger und Lautrer Land"

Seit Dezember 2007 gibt es nun die Lokale Aktionsgruppe "Donnersberger und Lautrer Land". Diese wurde als eine von 12 rheinland-pfälzischen LEADER-Förderregion anerkannt. In der Förderperiode 2014 bis 2020 soll in der Impuls-Region systematisch die wirtschaftliche Entwicklung angestoßen werden.

Die Leitidee der LAG lautet "Zeitreise. Vergangenes bewahren – Zukunft gestalten" und besteht aus den Säulen "Dorf, Stadt & Wirtschaft", "Tourismus" und "Energie". In diesen drei Entwicklungsfeldern sollen Projekte verwirklicht werden, von deren Auswirkungen möglichst viele Menschen in der Region profitieren. Dazu stehen der Region Fördermittel der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz zur Verfügung.

Lokale Aktionsgruppe "Donnersberger und Lautrer Land" e.V.
Uhlandstraße 2
67292 Kirchheimbolanden
Tel: 06352/710-0
Fax: 06352/710-232
Web: www.donnersberger-lautrerland.de
Email: kreisverwaltung(at)donnersberg(dot)de

Lokale Aktionsgruppe Pfälzerwald Plus

Die Lokale Aktionsgruppe Pfälzerwald wird vom Landwirtschaftsministerium des Landes Rheinland-Pfalz als eine von zwölf LEADER-Regionen des Landes anerkannt und mit 1,5 Mio. € bis zum Jahr 2015 finanziell gefördert. Darüber hinaus kann die Region auch an den übrigen Fördermaßnahmen sowohl des Entwicklungsprogramms PAUL wie auch anderer Programme wie beispielsweise des neuen EFRE-Programms „Wachstum durch Innovation" partizipieren."

Zweck des Vereins ist die Förderung, Erhaltung und nachhaltige Entwicklung der natürlichen Lebensgrundlagen, Erhalt und Ausbau der Grunddaseinsfunktionen (Arbeiten, Freizeit/Erholung, Versorgung, Fortbildung, Fortbewegung), der regionalen Entwicklung und der kulturellen Identität, die der Zukunftssicherung im Bereich des Pfälzerwaldes dienen.

Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgruppe Pfälzerwald
c/o Kreisverwaltung Südwestpfalz
Unterer Sommerwaldweg 40-42
66953 Pirmasens
Tel: 06331/809-343
Fax: 06331/809-372
Web: www.leader-pfaelzerwald.de
E-Mail: u.weisbrod-mohr(at)lksuedwestpfalz(dot)de

Lokale Aktionsgruppe Westrich-Glantal

ILE-Region Westrich - Auf der Homepage ILE-Region Westrich finden Sie Informationen über den bisherigen ILEK-Prozess und über das aktuell anlaufende ILE-Regionahnanagement. Integrierte ländliche Entwicklung hat zum Ziel, ländliche Räume zukunftsfähig zu gestalten. Ausgehend von den spezifischen Stärken und Schwächen einer Region werden Entwicklungschancen und Zukunftsperspektiven entwickelt.

Lokale Aktionsgruppe (LAG) Westrich
Geschäftsführende Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach
Am Neuen Markt 6
66877 Ramstein-Miesenbach
Tel: 06371/592-0
Fax: 06371/592-199
Web: www.ile-westrich.de
E-Mail: regio(at)entra(dot)de

Neue Energie Landkreis Kaiserslautern GmbH

Gesellschafter der „Neue Energie Landkreis Kaiserslautern GmbH“ sind der Landkreis Kaiserslautern und die Pfalzwerke AG.

Gemäß § 1 Abs.1 des Gesellschaftervertrags „Neue Energie Landkreis Kaiserslautern GmbH“ ist Gegenstand des Unternehmens die Planung, die Finanzierung, der Bau und Betrieb von Anlagen zur hocheffizienten dezentralen Energieerzeugung und -verteilung und sonstiger Versorgungsinfrastrukturen vorrangig aus erneuerbaren Energien im Landkreis Kaiserslautern, die Wahrnehmung umfassender Energieberatungs- und Dienstleistungen sowie alle Leistungen rund um das Thema der Energieeffizienz. Die Gesellschaft erfüllt auch eine koordinierende und steuernde Funktion für alle kreisangehörigen Kommunen für den im Rahmen der Energiewende notwendigen weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.

Neue Energie Landkreis Kaiserslautern GmbH
Burgstraße 11
67659 Kaiserslautern
Tel: 0621/585-2420; 0631/7105-307
Fax: 0631/7105-207
E-Mail: sabine.hoerrmann(at)pfalzwerke(dot)de; achim.schmidt(at)kaiserslautern-kreis(dot)de

Schulen in Trägerschaft des Landkreises

Schulzweckverband IGS Enkenbach-Alsenborn

Der Landkreis Kaiserslautern und die Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn bilden einen Schulzweckverband.

Der Schulzweckverband ist Träger der Intergrierten Gesamtschule (IGS) Enkenbach-Alsenborn. Er hat alle Aufgaben wahrzunehmen, die dem Schulträger nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen obliegen.

Der Schulzweckverband führt den Namen „Schulzweckverband Integrierte Gesamtschule Enkenbach-Alsenborn“ und hat seinen Sitz in Enkenbach-Alsenborn.Integrierte Gesamtschule

Am Mühlberg 23-25
67677 Enkenbach-Alsenborn
Tel: 06303/9214-0
Fax: 06303/9214-22
Web: www.igs-enkenbach-alsenborn.de
E-Mail: info(at)igs-enkenbach-alsenborn(dot)de

Schulzweckverband IGS Landstuhl

Der Landkreis Kaiserslautern und die Verbandsgemeinde Landstuhl bilden einen Schulzweckverband.

Der Schulzweckverband ist Träger der Integrierten Gesamtschule (IGS) Landstuhl. Er hat für die IGS alle Aufgaben wahrzunehmen, die dem Schulträger nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen obliegen.

Der Schulzweckverband führt den Namen „Schulzweckverband Integrierte Gesamtschule Landstuhl“ und hat seinen Sitz in Landstuhl.

Integrierte Gesamtschule Am Nanstein Landstuhl
Konrad-Adenauer-Str. 10
66849 Landstuhl
Tel: 06371/3533
Fax: 06371/915636
Web: www.igs-landstuhl.de
E-Mail: sekretariat(at)igs-landstuhl(dot)de

Schulzweckverband IGS Otterberg

Der Landkreis Kaiserslautern und die Verbandsgemeinden Otterbach und Otterberg bilden einen Schulzweckverband. Sie haben am 28.07.1997 eine Verbandsordnung vereinbart und die Errichtung eines Schulzweckverbandes beantragt.

Der Schulzweckverband ist Träger der Bettina von Arnim Integrierten Gesamtschule (IGS) Otterberg. Er hat alle Aufgaben wahrzunehmen, die dem Schulträger nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen obliegen.

Der Schulzweckverband führt den Namen „Schulzweckverband Integrierte Gesamtschule Otterberg“ und hat seinen Sitz in Otterberg.

Bettina von Arnim Integrierte Gesamtschule Otterberg
Schulstr. 2
67697 Otterberg
Tel: 06301/7125-0
Fax: 06301/7125-22
Web: www.bvona-igs-otterberg.de
E-Mail: info(at)bvona-igs-otterberg(dot)de

PFAFF-Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft Kaiserslautern mbH (PGA)

Gesellschafter sind der Landkreis Kaiserslautern und die Stadt Kaiserslautern.
Die Satzung der PGA fokussiert die Aktivitäten der Gesellschaft u. a. auf die Bereiche Information und Beratung zu den Themen Beschäftigung, Berufsorientierung, Qualifizierung, Personalentwicklung und Arbeitnehmervemiittlung. Weiterhin wird auf die Vernetzung und Kooperation mit den Akteuren des regionalen Arbeitsmarktes abgestellt.

Als Transfergesellschaft ist die PGA in den vergangenen Jahren wiederholt für die entlassenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zahlreicher regionaler Unternehmen zum Einsatz gekommen. So konnten rund 800 unmittelbar von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen aus der Region Kaiserslautern seit dem Jahr 1999 qualifiziert und/oder in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden.

Weiterhin werden Innovationsprojekte zur Verbesserang des regionalen Arbeitsmarktes in Zusammenarbeit mit anderen Kooperationspartnern durchgeführt.

PFAFF Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft mbH
Fruchthallstraße 14
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/37124-0
Fax: 0631/37124-1825

Planungsgemeinschaft Westpfalz (PGW)

Die Planungsgemeinschaft Westpfalz ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie erstreckt sich auf das Gebiet der kreisfreien Städte Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken sowie des Donnersbergkreises und der Landkreise Kaiserslautern, Kusel und Pirmasens. Die Planungsgemeinschaft hat ihren Sitz in Kaiserslautern.

Der Planungsgemeinschaft obliegen Aufgaben der überörtlichen, überfachlichen und zusammenfassenden Landesplanung (Regionalplanung) im Gebiet der Region Westpfalz. Weiterhin ist es Aufgabe der Planungsgemeinschaft, den regionalen Raumordnungsplan aufzustellen und fortzuführen.

Planungsgemeinschaft Westpfalz
Bahnhofstraße 1
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/2057740
Web: www.westpfalz.de
E-Mail: pgw(at)westpfalz(dot)de

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Kaiserslautern mbH (WFK)

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Kaiserslautern mbH (WFK) unterstützt die Unternehmen in unserer Region mit einem breiten Service-Angebot. Das aus sieben engagierten Personen bestehende Team informiert zu gewerblich nutzbaren Grundstücken und Immobilien, berät zu Förderprogrammen und begleitet Sie durch das Antragsverfahren.

Die WFK hilft Ihnen bei der Kreditbeschaffung und vertritt Ihre Sache bei Behörden in Bezug auf Baugenehmigungsverfahren, Liegenschaftsangelegenheiten, Verkehrs- und umweltschutzrechtliche Angelegenheiten.
Sie vermittelt betriebliche Kontakte und Kooperationen und unterstützt die Bildung von Unternehmensnetzwerken.

Um den Technologietransfer zu fördern, vennittelt die WFK Kontakte zu den Hochschulen, zum Business and Innovation Center und anderen wirtschaftsnahen Institutionen. Die WFK berät und begleitet Unternehmensgründer.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Kaiserslautern mbH (WFK)
Fruchthallstraße 14
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/37124-0
Fax: 0631/37124-1825
Web: www.wfk-kl.de
E-Mail: wfk(at)kaiserslautern(dot)de

Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern - gemeinsame kommunale Anstalt der Stadt und des Landkreises Kaiserslautern (ZAK)

Die „Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern“ ist eine Einrichtung des Landkreises Kaiserslautern und der kreisfreien Stadt Kaiserslautern in der Rechtsform einer gemeinsamen kommunalen Anstalt des öffentlichen Rechts.

Zu ihren Aufgaben gehören die Errichtung und Unterhaltung der Mülldeponie "Kapiteltal" sowie das Verwerten, Behandeln, Lagern und Ablagern der im Gebiet der Stadt Kaiserslautern und des Landkreises eingesammelten und beförderten Abfälle. Die Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Gewerbliche Einrichtungen der Zentralen Abfallwirtschaft Kaiserslautern werden ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben.

Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern
Kapiteltal
67657 Kaiserslautern
Tel: 0631/34117-0
Fax: 0631/34117-7777
Web: www.zak-kl.de
E-Mail: info(at)zak-kl(dot)de

Zweckverband Rhein-Neckar

Im Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) haben sich 24 Landkreise, Stadtkreise und kreisfreie Städte in den drei Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen zusammengeschlossen.

Der Zweckverband hat die Aufgabe, für das Verbandsgebiet die Grundsätze des Grundvertrages für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar zu verwirklichen, insbesondere

  • den öffentlichen Personennahverkehr zu fördern und zu unterstützen sowie die gemeinsamen Belange zu vertreten,
  • den Verkehrsverbund weiterzuentwickeln und auf Dauer mitzufinanzieren,
  • im Rahmen seiner Kompetenzen verkehrspolitische Leitlinien festzulegen und fortzuschreiben,
  • einen Rahmen für die Nahverkehrspläne der kommunalen Mitglieder vorzugeben und zu deren Koordination einen gemeinsamen Nahverkehrsplan aufzustellen,
  • im Auftrag seiner kommunalen Mitglieder die Funktion des Aufgabenträgers und der zuständigen Behörde für den ÖPNV wahrzunehmen
  • als Gesellschafter der VRN GmbH deren Aufgaben mitzugestalten.

Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH
B1 3-5
68159 Mannheim
Tel: 0621/10770-0
Fax: 0621/10770-170
Web: www.vrn.de
E-Mail: info(at)vrn(dot)de

Zweckverband Kreissparkasse Kaiserslautern

Der Landkreis Kaiserslautern und die Stadt Landstuhl bilden einen Sparkassenzweckverband. Der Zweckverband trägt den Namen „Zweckverband Kreissparkasse Kaiserslautern“. Er hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Das Verbandsgebiet umfasst den Landkreis Kaiserslautern. Geschäftsgebiet und Ausleihbezirk der Kreissparkasse Kaiserslautern ergeben sich aus dem Sparkassengesetz und der Sparkassensatzung.

Kreissparkasse Kaiserslautern
Am Altenhof 12/14 und Fackelstraße 36
67655 Kaiserslautern
Tel: 0631/3636-0
Fax: 0631/3636-60000
Web: www.kskkl.de
E-Mail: posteingang(at)kskkaiserslautern(dot)de

Zweckverband Tierische Nebenprodukte

Gemäß § 2 I der Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierische Nebenprodukte Suedwest ist der Zweckverband zuständig für die Abholung, Sammlung, Beförderung, Lagerung, Behandlung, Verarbeitung und Beseitigung der in seinem Gebiet anfallenden tierischen Nebenprodukte, die nach dem Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz abzuholen, zu sammeln, zu befördern, zu lagern, zu behandeln, zu verarbeiten oder zu beseitigen sind, sowie für die Vorhaltung einer Seuchenreserve.

  • Altlastenzweckverband Tierische Nebenprodukte
    Der Zweckverband ist zuständig für die Sanierung, Nachsorge und Verwertung des durch die Liquidation nach § 6 Abs. 5, 6 AGTierNebG nicht verwerteten Vermögens des aufgelösten Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus-Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg sowie die Sanierung des ehemaligen Standortes der Tierkörperbeseitigungsanlage in Sohrschied.