Sie befinden sich hier: Verwaltung - Gesundheitsamt - Infektionsschutz

Derzeit geänderte Abläufe im Gesundheitsamt

Die Erledigung der Dienstaufgaben des Gesundheitsamtes erfolgt derzeit unter Berücksichtigung der Corona bedingten Hygienemaßnahmen. Individuelle Terminvereinbarungen, Händedesinfektion und das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sind aktuell obligat.

Amtsärztlicher Dienst:
alle Untersuchungen und Begutachtungen finden derzeit ausschließlich im Untersuchungsraum in der 1. Etage statt.

Schulärztlicher Dienst:
Die Schuleingangsuntersuchungen für die Kinder des Einschulungsjahrganges 2020/21 sind komplett ausgesetzt und werden auch nicht nachgeholt. Die Schuleingangsuntersuchungen 2021/22 sollen ab Herbst 2020 starten. Ablauf und Umfang werden angepasst.

Sozialpsychiatrischer Dienst:
Im Bedarfsfall ist die telefonische Erreichbarkeit eines Innendienstmitarbeiters wie gewohnt möglich. Für persönliche Gespräche wird im Einzelfall entschieden, wo diese stattfinden.

Hygiene und Infektionsschutz:
Belehrungen zur Hygiene im Umgang mit Lebensmittel (§§ 42, 43 IfSG): Aufgrund der aktuellen Situation finden bis auf Weiteres keine Belehrungen nach §43 IfSG statt
HIV Sprechstunde: Diese findet zurzeit nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung statt, Tel.: 0631 7105-538.