Sie befinden sich hier: Verwaltung - Gesundheitsamt - Infektionsschutz

Informationen für Betroffene

"Ich glaube, ich habe mich angesteckt"

Der erste Hinweis ist immer: Bei lebensbedrohlich erscheinenden Zuständen sollte die 112 gewählt werden; sagen Sie am Telefon auch, dass Sie einen Corona-Verdacht haben.

Bei nicht lebensbedrohlich erscheinenden Fällen können Sie sich selbstverständlich zunächst an Ihren Hausarzt wenden; warnen Sie auch hier die Praxis über Ihren Verdacht, damit diese Sie ggf. unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen untersuchen und behandeln kann.

Ansonsten gibt es zwei Seiten der Kassenärzte in Rheinland-Pfalz, über die Sie weitere Anlaufstellen finden können, zum Beispiel wenn die Arztpraxen geschlossen sind:

    • Patientenwegweiser der Kassenärztlichen Vereinigung RLP
    • Corona-Anlaufstellen

Mein Test ist positiv

Grundsätzlich: Wer positiv getestet wurde, muss:

  • in Quarantäne gehen
  • seine Kontaktpersonen benachrichtigen, damit diese ebenfalls in Quarantäne gehen.
    Dieser zweite Punkt gilt aber nicht bei frei verkäuflichen Selbsttests.

Näheres dazu im Abschnitt „Quarantäne“.

Antigen-Schnelltest/Selbsttest

Wenn Sie einen Schnelltest (von Fachpersonal, mit Bescheinigung) oder einen frei verkäuflichen Selbsttest (privat) gemacht haben und dieser positiv ausgefallen ist, bitten wir Sie, sich umgehend hier online zu registrieren:

So können wir Ihren Fall schneller bearbeiten, was besonders wichtig ist, wenn der Schnelltest oder Selbsttest falsch positiv sein sollte.

PCR-Test

Wenn ihr PCR-Test positiv ausgefallen ist, und Sie nicht wissen sollen, was Sie tun sollen,

  • gehen Sie bitte in Quarantäne
  • und benachrichtigen Sie Ihre Kontaktpersonen (s. Abschnitt „Quarantäne“), falls nicht schon geschehen.
  • Normalerweise sollten wir Ihre Infektion gemeldet bekommen und uns zeitnah bei Ihnen melden.

Sollten Sie den Verdacht haben, dass hier irgendetwas nicht klappt, melden Sie sich bitte auf unserer Hotline (0631 7105 563).

Quarantäne

Wann muss ich in Quarantäne gehen und wie geht das?
Seit dem 9.12.2020 muss jede(r) sich selbstständig in Quarantäne (oder „Absonderung“) begeben wenn

• beim ihm/ihr ein Krankheitsverdacht besteht,
• wenn er/sie positiv getestet wurde oder
• wenn er/sie lange und intensiv genug Kontakt zu einem Infizierten hatte.
• von einer Reise aus bestimmten Gebieten zurückkommt


Was das im Moment ganz genau bedeutet (Wann besteht ein Krankheitsverdacht? Welche Tests gelten? Wann ist ein Kontakt lange und intensiv genug?), wird auf dieser Seite der Landesregierung Rheinland-Pfalz erklärt. Dort wird auch erklärt, wie man sich in der Absonderung verhalten soll. Auch den Verweis zur aktuellen Absonderungsverordnung finden Sie dort.

Die Seite ist allerdings nicht für Reisende gedacht. Wenn es darum geht, informieren Sie sich bitte hier weiter.

Ich brauche eine Quarantänebescheinigung

Die Quarantänebescheinigung wird nur für Personen erstellt, welche in Stadt und Landkreis Kaiserslautern mit Wohnsitz gemeldet sind. Bitte füllen Sie das PDF-Formular aus und schicken Sie es an die unten im Formular angegebene E-Mail-Adresse, aber erst dann, wenn Ihre Quarantäne definitiv beendet ist:

Antrag für eine Quarantänebescheinigung (nicht für Reiserückkehrer!)

Personen mit Wohnsitz außerhalb Stadt und Landkreis müssen sich mit dem jeweils dort zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen.

Reiserückkehrer und Einreisende aus Risikogebieten erhalten keine Quarantänebescheinigung.