Aktuelles und Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle


Finanzielle Unabhängigkeit ganz "konkret"

Online-Workshop am 5. März 2024

Wie können Sie als Frau finanziell unabhängig werden und bleiben?

Sie benötigen Wissen zu den Themen Geldanlagen, Altersvorsorge, gerechte Bezahlung und Existenzrisiken, um richtige Entscheidungen für die finanzielle Absicherung treffen zu können. Durch den strategischen Umgang mit Geld finden Sie Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Lernen Sie in diesem Workshop, welche Schritte Sie ganz konkret ergreifen können, um sich nachhaltig gut finanziell aufzustellen.

In dieser Veranstaltung möchten wir Frauen dazu motivieren, sich mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen, die Verantwortung für ihre eigenen Finanzen zu übernehmen und sich in unterschiedlichen Lebensphasen abzusichern. Denn: Finanzielle Sicherheit bedeutet Unabhängigkeit und Freiheit!

Inhalte

 - Finanzielle Autonomie und Unabhängigkeit für Frauen                                                                                                                              -  Eigene Situationen analysieren: Wo stehe ich finanziell? Wie kann ich mein Geld einteilen? Wo bestehen Sparpotentiale?         - Gegen welche Risiken kann ich mich absichern?                                                                                                                                       -  Finanz-Ziele definieren: Geldanlagen, Altersvorsorge     

Der Workshop ist kostenlos.      

Anmeldung bis 28.02.2024: https://www.arbeit-und-leben.de/workshop/anmeldung/401-finanzstarke-frauen-24

                                                                                                       

Equal Pay Day 2024

"stark – selbstbewusst -  erfolgreich" -  Veranstaltung am 6. März zum Equal Pay Day 

Am 6. März 2024 lädt das Equal Pay Day Bündnis bestehend aus den Gleichstellungsstellen von Landkreis und Stadt Kaiserslautern und der 1. Vorsitzenden des BPW Germany Club Kaiserslautern e.V. zu einer besonderen Veranstaltung im Rahmen des Equal Pay Day ein. Sie richtet sich insbesondere an Frauen, die ihre berufliche Entwicklung vorantreiben wollen. Unter dem motivierenden Motto "stark, selbstbewusst, erfolgreich" bietet die Veranstaltung eine inspirierende Plattform für den Austausch von Erfahrungen, Wissen und Ressourcen.

Die Veranstaltung wird durch drei Impulsreferate eröffnet, die speziell auf die Bedürfnisse und Herausforderungen von Frauen in der beruflichen Entwicklung zugeschnitten sind. Im Anschluss daran sind die Teilnehmerinnen eingeladen, aktiv an der Diskussion teilzunehmen und von den Erfahrungen der Referentinnen sowie der anderen Teilnehmerinnen zu profitieren.

Agenda:

1. " Empowerment – eigene Stärken entfesseln ", Referentin: Heike Thompson (Karrierecoachin)

2. "Kenne deinen Marktwert“, Referentin: Nadja Schäfer-Wagner (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens)

3. "Ohne Moss nix los", Anja Kempf (Finanzexpertin)

Die einleitenden Worte hält Frau Dr. Heike Jung, Leiterin der Abteilung Frauen im rheinland-pfälzischen Ministerium für Familien, Frauen, Kultur und Integration.

Die Fishbowl Diskussionsrunde ermöglicht es den Teilnehmerinnen, ihre eigenen Fragen zu stellen und sich aktiv in den Austausch einzubringen. Die Veranstaltung bietet zudem eine exklusive Gelegenheit zum Netzwerken mit Gleichgesinnten und Expertinnen.

Datum: 6. März 2024                                                                                                                                                                                      Einlass: 17:00 Uhr, Veranstaltungsbeginn: 17:30 Uhr                                                                                                                               Ort: Scheune des Theodor-Zink-Museums, Steinstraße 48, 67657 Kaiserslautern

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir heißen alle Frauen herzlich willkommen, die ihre berufliche Entwicklung vorantreiben möchten. Diese Veranstaltung ist eine Initiative, um Frauen in ihrem Streben nach Erfolg und Selbstverwirklichung zu unterstützen.

Über den Equal Pay Day

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen im Durchschnitt arbeiten müssen, um das gleiche Gehalt zu verdienen, das Männer bereits bis zum Ende des Vorjahres erhalten haben. Die Veranstaltung am 6. März setzt sich für die Beseitigung dieser Lohnungleichheit und die Förderung von Geschlechtergerechtigkeit ein, insbesondere im Kontext der beruflichen Entwicklung von Frauen.


Internationaler Frauentag 2024

„Zur Sache Frau!“

Internationaler Frauentag 2024 mit der Kabarettistin Marlies Blume - Kartenvorverkauf gestartet

Anlässlich des Internationalen Frauentages, lädt die Gleichstellungsstelle des Landkreises Kaiserslautern in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragen der Verbandsgemeinde Weilerbach am Freitag, 08. März 2024 ins Sängerheim Erzenhausen ein. Hier spielt die preisgekrönte Kabarettistin Heike Sauer alias Marlies Blume ihr Programm „Zur Sache Frau!“.                                                                                              Einlass und Sektempfang ab 19:00 Uhr. Vorstellungsbeginn ist um 20:00 Uhr. Karten sind für 15,00 € am Bürgercenter der Kreisverwaltung Kaiserslautern zu den allgemeinen Öffnungszeiten oder in der Tourist Info der Verbandsgemeinde Weilerbach (täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie Montagnachmittag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr) erhältlich.

Diese Blume müssen sie gesehen haben, solange sie in voller Blüte steht! Marlies Blume, selbsternannte »Beauftragte für Schanzengleichheit«, fällt zum Thema »Mann und Frau« eigentlich nur eines ein: Jetzt, sofort und vor allem: GLEICH! In diesem Sinne kämpft sie für die unbedingte Gleichstellung der Geschlechter, weil letztlich sind wir eben alle gleich – nur ein bisschen anders. Sie gibt Einblick in ihre privaten Feld-, Wald- und Wiesenstudien am lebenden Objekt. Unverblümt offenbart sie große philosophische Gedanken und formuliert alte Fragen neu:

- Von welchem Paarverhalten kommen wir her und wo wollen wir hin?

- Ist das typisch Männliche und Weibliche genetisch veranlagt, sprich XY oder ungelöst?

- Wieso gibt es Rabenmütter, aber keine Rabenväter? Herrscher, aber keine Damscher?

- Warum behält der Mensch von seiner Großartigkeit oft nur die Artigkeit?

Marlies Blume setzt Zeichen und Segel im Gender Mainstreaming, damit alles in Fluss kommt und nicht den Bach hinuntergeht. Als unermüdliche Mutmacherin ist es ihr größter Wunsch, dass frau sich über den Weg und auf den Weg traut. Sie geht in sich, kommt wieder heraus und geht dann total aus sich heraus. Dabei treibt sie die kuriosesten Blüten, versprüht ausgedehnt Seelendünger, pflanzt sich mitten ins Leben, geht tief an die Wurzel und bleibt dennoch immer oberhalb der Gürtellinie. Sie fegt wie ein Wirbelwind über die Bühne, singt und tanzt und schwätzt ond schwätzt ond schwätzt - mit Leib und Seele und von Herz zu Herz.


PS: Männer sind herzlich willkommen!


Die Veranstalterinnen freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.


Musterbruch: Überraschende Lösungen für wirkliche Gleichberechtigung            

  Lesung mit Patricia Cammarata

Viele Frauen erleben in ihrer täglichen Partnerschaft und Familienarbeit ein großes Ungleichgewicht zwischen gefühlter Gleichverteilung und tatsächlicher Gleichverteilung von Aufgaben. Wer heute gleichberechtigt leben will, kann nicht nur auf die Politik von morgen warten, sondern muss selbst handeln. Doch wie schafft man es, aus eingefahrenen Geschlechter- mustern in Partnerschaft, Sorge- und Erwerbsarbeit auszubrechen? Die Autorin des SPIEGEL-Bestsellers

»Raus aus der Mental Load Falle« und Diplompsychologin Patricia Cammarata gibt Bereitwilligen den sprichwörtlichen Vorschlaghammer in die Hand, um trotz eines nervig unbeweglichen Systems neue Wege zu ebnen. Alltagstaugliche Ideen vermitteln, wie man z. B. Verbündete findet, hartnäckige Stereotype entlarvt, Haushaltsaufgaben gerecht verteilt, richtig kom- muniziert und gegen den Strich denkt. Es ist höchste Zeit, dass der Musterbruch nicht nur im Kopf, sondern endlich auch im Alltag und in der Erwerbsarbeit stattfindet.

Sie möchten

• umsetzbare Methoden und Strategien an die Hand bekommen?

• sich mit anderen FRAUEN vernetzen?

• einen MUSTERBRUCH!

Dann melden Sie sich jetzt für die Lesung mit Patricia Cammarata an!

Die Lesung ist kostenlos.

Anmeldung bis 25.04.2024: https://www.arbeit-und-leben.de/workshop/anmeldung/421-musterbruch-24




Selbstverteidigungskurs für Frauen


Selbstverteidigungskurs für Frauen

Frauen sind in Gefahrensituationen oft körperlich unterlegen und werden leider häufig zu Opfern von physischer oder psychischer Gewalt. In diesem Kurs wird den Teilnehmerinnen vermittelt, wie sie Gefahrensituationen realistisch einschätzen oder sogar vermeiden können. Ebenfalls wird vermittelt, wie sie sich ihrer eigenen Stärke bewusstwerden und sich wirkungsvoll gegen verschiedenste Angriffe verteidigen können.
In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Kaiserslautern bietet die Gleichstellungsstelle zwei Selbstverteidigungskurse für Frauen in Landstuhl an.

Auch dieses Jahr setzt Kaiserlautern ein Zeichen: NEIN zu Gewalt an Frauen!

1. Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt, Gleichstellungsbeauftragte Dorothee Müller, Kreisbeigeordneter Peter Schmidt und Landrat Ralf Leßmeister

Der Internationale Tag erinnert jährlich an die Gräueltaten an den Mirabal-Schwestern damals und an die Gräueltaten heute, die jeden Tag weltweit an Frauen und Mädchen begangen werden. In Jahr 2022 wurden in Deutschland jeden Tag über 650 Frauen und Kinder Opfer von häuslicher Gewalt.

Wir lassen keine im Regen stehen!
Seht hin, steht aus und werdet laut!

Du brauchst Hilfe? Wende dich gerne an das bundesweite Hilfetelefon unter Tel. 116016.
Regionale Hilfsangebote findest du auf der Übersicht der Hilfestellen.











                                       Orange the World 2023                                                               Gewalt gegen Frauen geht uns alle an!                         #16Days vom 25.11. bis 10.12

Geschlechtsspezifische Gewalt ist allgegenwärtig und fest in unseren patriarchalen Strukturen verankert. In Deutschland ist jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen, das sind mehr als 12 Millionen Frauen. Alle 4 Minuten erlebt eine Frau in Deutschland Gewalt durch Ihren Partner oder Ex-Partner. Jeden dritten Tag tötet ein Mann seine (Ex-)Partnerin. Mehr als die Hälfte aller Frauen meidet im Dunkeln bestimmte Orte und fühlt sich unsicher.

Die UN-Kampagne „Orange The World“ macht seit 1991 auf Gewalt aufmerksam: vom Internationalen Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen am 25. November bis zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. Sie ist seit 2008 Teil der „UNiTE to End Violence against Women“ Kampagne des UN-Generalsekretärs, die von UN Women durchgeführt wird.